Hydrokulturen

files/images/galerie/Hydro/Hydro 33.jpgIn Büroräumen, Wohnungen, Banken, Arztpraxen und öffentlichen Gebäuden sorgen Pflanzen für eine angenehme Atmosphäre.

Wir sind ausgesprochene Spezialisten in Sachen Raumbegrünung.
Unsere Bepflanzungen erfolgen grundsätzlich nach vorheriger Standortbesichtigung.

Wenn die richtige Pflanzenauswahl für einen Standort getroffen ist,
so ist die laufende Pflege einer Hydrokulturanlage sehr einfach.

Die Wartung (2 x jährlich) übernehmen wir.

Die richtige Pflanzenauswahl bei der Raumbegrünung hängt von folgenden Bedingungen ab:

1.     Lichtverhältnisse

  • Pflanzenarten mit geringen Lichtansprüchen gedeihen schon bei einer Lichtmenge von ca. 400 Lux (mind. 6 Std. pro Tag). Solche Pflanzen sind empfindlich gegen zu viel Sonnenlicht.
  • Pflanzen mit mittleren Lichtansprüchen benötigen 1200 bis 2000 Lux. (mind. 6 Std. pro Tag)
  • Pflanzen mit hohen Lichtansprüchen benötigen mindestens 3000 Lux und würden bei schlechteren Lichtverhältnissen verkümmern.
  • Zum Vergleich: An einem hellen Sommertag messen wir in Mitteleuropa im Freien im Schnitt ca. 40 000 Lux.

2.     Wärme

  • Zimmerpflanzen lieben in der Regel die normale Raumtemperatur von ca. 20 – 22 Grad Celsius
  • Temperaturen unter 16 Grad Celsius sind für die meisten Zimmerpflanzen schädlich.
  • Zimmerpflanzen vertragen keine Zugluft!

3.     Ernährung

  • Hydropflanzen benötigen eine gleichmäßige Nährstoff-Versorgung.  Spezielle Hydrokulturdünger enthalten die Hauptnährstoffe (NPK) sowie Spurenelemente wie z.B. Eisen, Mangan, Bor, Zink usw.)
  • Damit der Nährstoffhaushalt und die Nährstoff-Aufnahme gelingt, muss das Gießwasser geeignet sein, so spielt z.B. der Kalkgehalt eine wichtige Rolle.
  • Bei Hydrokulturen ist eine Dünge-Bevorratung bis zu einem halben Jahr möglich.
  • Bei alten Pflanzenbeständen müssen oft individuelle Dünge-Konzepte erstellt und angewendet werden.